Heiner Hauck Portfolio Book – es ist da!

Nach langem zögern war es nun soweit. Ich habe mein Portfolio Book bei Heiner Hauck Portfolios bestellt. Über 1,5 jahre bin ich umhergeschlichen, hab die zugegebenermaßen schlechte Webseite angesehen und bin dann wieder fortgegangen, weil das Book preislich schon eine besondere Hausnummer ist. Zudem hat Heiner Hauck seinen Laden in Hamburg und eine Filiale in Berlin, aber im Süden Deutschlands kann man sich die Bücher nicht ansehen. Und bei den Preisen blind bestellen – nein. Es gibt ja auch genug günstige Alternativen, bei Prat zum Beispiel. Diese sind aber nicht so schön, nicht individualisierbar und das macht die Sache halt aus. Also bin ich da auch nicht fündig geworden.

Dann habe ich bei FotoTV Ralph Man gesehen, wie er das Buch in einem Video vorgestellt hat. Es hat mir außerordentlich gut gefallen und ich habe Ralph Man angeschrieben und wir haben lange telefoniert. Er hat mir ziemlich viel erzählt und dann war es klar, dass ich mir so ein Buch zulege. Danke an Ralph, dass er sich die Zeit genommen hat – er ist ein echt netter Kerl, völlig unkompliziert. Ich hab dann den Heiner Hauck angerufen, die letzten Sachen geklärt und bestellt. Das Buch im Set mit der Tasche, die Standardgröße ist nicht 3:2 oder 4:3, sondern ca. 35cmx28cm – das muss was amerikanisches sein. Die Größe haben aber fast alle Bücher die ich kenne, auch die der Agenturmodels. Bei Heiner Hauck kann man aber grundsätzlich fast jede göße bestellen. Im Inneren habe ich mich für Folien entschieden (es geht auch ohne). Die Folien sind oben und unten offen und dadurch können die Bilder randlos eingesetzt werden, wenn man richtig schneidet. Und herausfallen tut auch nichts, da die Folien etwas haften aber auch die Bilder eng drinsitzen. Ich finde es ideal und die Folien geben den Bildern noch einen entsprechenden Glanz, wie man es von den Acrylkaschierungen von Alu-Dibond-Bildern her kennt. Es wirkt sehr wertig. 30 Folien entspricht max. 60 Bildern, wenn man Doppelseiten macht natürlich weniger. Ich denke das reicht, wenn man will ja nur die besten Bilder präsentieren. Ein Stempel war im Preis mit inbegriffen, zwei weitere Stempel mussten preislich noch dazu, die Prägung auf dem Rücken auch noch – die ist auch noch teurer als die erste auf dem Deckel, dazu noch ein Visitenkartenschlitz und fertig war mein Book – bestelltechnisch.

Jetzt hieß es noch die Beschriftung zu setzen und Heiner Hauck zuzuschicken. Das schwierigste, weil man sich nicht vorstellen kann wie das ganze dann final wirkt. Erledigt, gezittert, sann hieß es warten knappe 4 Wochen, dann kam der nette UPS Mann, der mir das Paket gleich wieder mitnahm, weil ich nicht zu Hause war (UPS liefert ja nicht beim Nachbarn ab) und ich extra für das Paket zum entfernt gelegenen UPS-Zenter fahren durfte. Das wars mir aber wert. Und hier ist es:


Book mit passender Tasche, beide geprägt.

 


Prägung auf dem Cover, alles sehr sauber gemacht.

 


Prägung auf dem Rücken. Hier "amerikanische Art", damit man es lesen kann wenn das Buch auf dem Tisch liegt.

 


Visitenkartenschlitz, kostet extra, ist aber mit ca. 8 Euro vergleichsbar günstig.

 


Feine Details, sehr schön gemacht alles.

Es ist noch schöner wie erwartet, die Prägungen im Leder toll, die Tasche mit der Prägung ein Eyecatcher. Jetzt musste Befüllung her:


Titelblatt im Corporate Identity Design.

 


Die Bilder wirken super in den Hüllen.

 


Auch doppelseitig gehts prima. Man muss nur beim Druck aufpassen dass der Schnitt richtig sitzt.

 


Und auch in s/w wirken die Bilder toll.

 

Es hieß die Dateien in der Größe 28,1cmx35,56cm auszudrucken und zu schneiden. Hierbei haben mir mein EPSON R3000 und mein Dahle Rollenschneider 552 geholfen, die beide mit A3+ umgehen können, also ein ideales Gespann sind.

Ich muss sagen, ich bin echt happy.  Ok, es soll nicht verschwiegen werden dass das Book wie es hier ist ohne Bilder über 400 Euro netto kostet, was schon echt viel ist. Wenn man es aber beruflich braucht ist es ein echter Hingucker und auch so sollte man es sich als Fotofan leisten. Die Bilder sehen darin nochmal doppelt so gut aus. Ich kann es Euch also nur empfehlen. Ich nehme es ständig in die Hand und freue mich riesig darüber.

Teilen:
Über den Autor
Elmar

1 Kommentare

Harald

2012-01-15 10:04:56 Antworten

Sieht wirklich großartig aus! LG Harald

Schreibe einen Kommentar!