Analogfilm-Kassensturz

Ich habe ja schon gesagt, dass ich neben der digitalen Fotografie auch noch gerne analog fotografiere. Heute habe ich mal alle meine Filme auf einen Haufen gelegt und bin echt erstaunt, was sich so alles angesammelt hat:

  • Fuji Trennfilme s/w und Farbe (matt und glänzend)
  • orig. Polaroid Trennfilme
  • orig. Polaroid Filme für Image/Spectra-Kameras
  • orig. Polaroid Artistik Film
  • Filme von Impossible Projekt
  • 120er Rollenfilme von Kodak (Tmax 400 und Portra 400)

Und nein, ich verkaufe nichts :) – ganz im Gegenteil werde ich eher noch ein paar Filme auf Lager legen, denn viele Sachen sind nur noch schwer zu bekommen und die Preise steigen und steigen. Und gut gekühlt im Kühlschrank überdauern die Filme auch Jahre und sind immer noch brauchbar.

Wer von Euch hat auch noch alte Filmbestände? Wer mag analoge Fotografie genau so wie ich – dann hinterlasst einen Kommentar. Ich bin gespannt.

Teilen:
Über den Autor
Elmar

1 Kommentare

martin

2011-04-07 16:02:47 Antworten

oh, gerade das hier entdeckt!
ich denke ja immer noch, analog wird wieder kräftig wachsen. ich kenne viele, die vom ewigen neuerschnellerbesser kreislauf genug haben und einfach wieder nur fotos machen möchten!
daher hab ich auch den kühlschrank mit filmen voll …
grüsse, "der diplomand" :D

Schreibe einen Kommentar!