TV-Tipp: “Polaroid – Magische Momente” auf arte

Am 23. Dezember 2010 war es um 23.15 Uhr soweit. Die Sendung "Polaroid – Magische Momente" lief auf arte. Eine tolle Reportage über Polaroid und deren Nachfolger, das sog. Impossible Project. Gezeigt wurden alte TV-Spots, alte Filmszenen, Szenen von der Schließung bis hin zu Aufnahmen aus aktueller Produktion. Zudem kamen viele Künstler und Fotografen zu Wort, die mit Polaroid gearbeitet haben oder wieder arbeiten. Es waren 52 Minuten absolute Kurzweile, die Lust machen, die Filme zu nutzen.

Arte beschreibt die Reportage so (Auszug):

Nur die Polaroidkamera erlaubte es einem Fotografen, sofort nach der Aufnahme ein Papierbild in der Hand zu halten – ohne Gang ins Fotogeschäft. Niemand, der es nicht sollte, bekam die Fotos zu Gesicht. Polaroid war aber nicht nur diskret, es war auch Symbol für Fortschritt und Zeitgeist, und es war ein Muss für alle, die "hip" sein wollten. Mit Polaroid zu fotografieren war allerdings weder ein billiges Vergnügen, noch waren die Ergebnisse immer technisch brillant. Trotzdem war die Lust am Sofortbild verbreitet. Insider schätzen, dass in einem halben Jahrhundert fast eine Milliarde Polaroidkameras verkauft wurden.

Jetzt denkt ihr Euch, wieso ich das erst jetzt schreibe, wenn die Sendung schon längst gelaufen ist?

Es gibt noch zwei Gelegenheiten, die Sendung zu sehen:

  1. Die Wiederholung am 29.12. 2010 um 05.00 Uhr auf arte. Ggf. Recorder einstellen
  2. Per Stream auf der Homepage von arte. Ich weiss nicht wie lange der Stream funktioniert (meist eine Woche nach Erstausstrahlung), aber er ist empfehlenswert.

Lasst es Euch nicht entgehen. Es lohnt sich für jeden, der Fotografie mag.

Mehr Infos zu dem Thema findet Ihr auch noch hier auf meinem Blog:
Polaroid ist tot – lang lebe Polaroid
Meine “neue alte” Polaroid SX-70

Teilen:
Über den Autor
Elmar

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar!