Meine “neue alte” Polaroid SX-70

Der Firmenname Polaroid steht als Synonym für die ganze Produktgattung der Sofortbildkameras. Es war eine der Erfolgsgeschichten der 70er und 80er Jahre. Die hohen Filmkosten und die schlechte Reproduzierbarkeit waren unter anderem ein Grund dafür, daß die klassischen Polaroid Sofortbildkameras spätestens mit der Digitalfotografie abgelöst wurden und die Firma Polaroid die Entwicklung der Filme 2008 schlußendlich einstellte.

Der Österreicher Florian Kaps hat das stillgelegte Polaroid Werk in den Niederlanden aufgekauft um dort wieder unter dem namen Impossible Project zu produzieren. Alles ist neu, denn es werden keine alte Produktionslinie fortgeführt, da Chemikalien, die Polaroid früher benutzte, inzwischen teils verboten und nicht mehr im Umlauf sind.

Jetzt ist es soweit: Wer noch eine klassische Polaroid Sofortbildkamera besitzt, kann diese nun wieder in Betrieb nehmen und auf der Homepage vom Impossible Project dank neuer Technologie bereits Filme bestellen. Es gibt schwarz-weiss-Filme für die SX-70 und die Image-Kameras, aber auch erste Farbfilme sind zu bekommen. Es gibt aber noch eine ganze andere Reihe Neuigkeiten von Impossible Project, dazu aber irgendwann später mehr.

Jetzt zum Hauptanliegen meines Blogposts:

Neben ein paar alten, aber top erhaltenen Polaroid Image-Sofortbildkameras habe ich mir jetzt eine "neue alte" SX-70 gegönnt, in einem wirklich guten Zustand und in Originalverpackung, sogar noch mit original Kaufquittung. Gut erhaltene SX-70 sind kaum zu finden, denn das Leder scheint sich oftmals aufzulösen und die Kameras sehen wirklich übel dann aus. Die SX-70 wurde 1972 als hochwertige und hochpreisige, faltbare Spiegelreflex-Sofortbildkamera von Polaroid eingeführt und mit ihr die ersten Integralfilme. Die ersten SX-70 waren manuell zu focussieren, später wurde sie dann verbessert und mit Autofocus unter dem Namen "One Step Sonar" verkauft. Die Preise steigen im Augenblick durch die Verfügbarkeit neuer Filme, wobei abgenutzte Kameras nicht viel günstiger sind als gut erhaltene. Mit etwas Glück und Zeit läßt sich aber noch ein schönes Schätzchen ergattern. 

Soviel zur Theorie, jetzt sollen Bilder sprechen: Seht selber, das ist meine neue Kamera:
 


(Bilder von Baram)

Jetzt noch ein paar Linktipps:
The Impossible Project  (EN)
Baram (KOR)
Polazone  (KOR)

Wer auf der Suche nach schönen, exklusiven, vollständigen Polaroidkameras ist mit Originaltaschen etc., der muss einfach auf den Seiten von Baram aus Korea stöbern. Wer sich nur an dem Design und Zubehör optisch erfreuen will, auch. Es ist ein echter Tipp für Polaroidfans.

Teilen:
Über den Autor
Elmar

3 Kommentare

Fred

2011-02-08 10:23:51 Antworten

Habe versucht, bei "Baram" (KOR) reinzuschauen. ist aber alles in koreanischer Schrift. WIe kann ich auf englische Verson switchen?
MfG aus Paris!
Fred

    Elmar

    2011-02-08 11:22:38 Antworten

    Ist leider so. Vieles kann man aber auch so ablesen, denn zwischendurch ist auch in “normalen” Schriftzeichen was geschrieben. Ansonsten einfach auf englisch anmailen oder bei ebay nach dem Member suchen. Der Kontakt war problemlos und nett. Und die Kamera wirklich perfekt.

    Viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar!